German English French Spanish

Eine alternative Erklärung

Ein Bowen-Griff aktiviert u.a. die folgenden Mechanismen zur Selbstheilung:

  • Ausbalancieren des Autonomen Nervensystems

Möglicherweise hat die Bowen-Technik hier, wo die Selbstheilungsmechanismen des Körpers gesteuert werden, den tiefsten und wichtigsten Einfluss. Das Autonome Nervensystem (ANS) kontrolliert über 80 % der Körperfunktionen und ist sehr empfindlich gegenüber äußeren Einflüssen.


Die meisten Menschen leben heutzutage in einem fortwährenden Streßzustand und der Sympathikus als Teil des ANS wird ständig überreizt.
Selbstheilung findet statt, wenn das ANS vom Sympathikus auf Parasympathikus „umgeschaltet“ wird. Die Bowen-Technik scheint diese Umschaltung zu fördern; während Behandlungen schlafen Klienten oft ein oder fallen in einen tiefen Entspannungszustand. Das zeigt einen Wechsel zur Dominanz des Parasympathikus mit einer Stressminderung auf einer tiefen Ebene. Dies könnte erklären, warum manchmal nur wenige Bowen-Behandlungen nötig sind, um den Selbstheilungsprozeß wieder in Gang zu setzen.


Dehnungsreflex

Die meisten Griffe werden entweder am Ursprung, am Ansatz oder am Muskelbauch durchgeführt. Über die dort sitzenden Golgi-Sehnenorgane erhält das Nervensystem Informationen über den Spannungszustand, die Länge und Dehnung des Muskel- und Sehnengewebes. Diese Rezeptoren werden stimuliert während der "Herausforderung" und des "Rollens" des Bowen-Griffes.


Trigger-Punkte

Einige Bowen-Griffe decken sich mit anerkannten Trigger-Punkten. Indem diese Trigger-Punkte geklärt werden, wird der damit zusammenhängende Schmerz gemindert und die Gelenkbeweglichkeit und Muskelkoordination verbessert.


Akupunkturpunkte und Meridiane

Die meisten Griffe decken sich mit Akupunkturpunkten und einige überqueren sogar zwei oder drei Meridiane auf einmal. Akupunktur-Anwender haben die Indikationen und Wirkungen von Bowen-Griffen mit den entsprechenden Akupunkturpunkten in Beziehung gesetzt. Sie berichteten auch von der sofortigen Veränderung im Akupunktur-Puls in Verbindung mit Bowen-Griffen oder Prozeduren. Das Überlappen der beiden Systeme könnte die starke energetische Komponente der Bowen-Technik und ihre Auswirkung auf die inneren Organe erklären.




TEXT QUELLE

Diese Texte sind dem Booklet von Bowtech® entnommen und sind hier veröffentlicht nach Absprache mit der Seminarleitung von Andrew Zoppos, A – Z Bowen Training, Neuwiesenweg 1b, 35423 Lich

joomla template